Hotel in Rimini

An der Küste

Hotel in Rimini

An der Küste

Hotel in Rimini

An der Küste

Online-Buchung
Bestpreisgarantie

Ausflüge

Le escursioni proposte dall’hotel Gaby

Das Hinterland besitzt viele Sehenswürdigkeiten, die mehr als einen Besuch wert sind.Zahlreiche kleine Städte, deren mittelalterlichen Charme man überall verspürt – sei es an Gassen, Bauwerken, Fassaden, Kirchen, Kastellen – bleiben ewig in Erinnerung. Gerne sind wir behilflich, Ihnen verschiedene Wege zu Ihren Ausflugswünschen vorzuschlagen.

Verucchio

Vor dreitausend Jahren wurde Verucchio zum idealen Wohnort gewählt: Man schätzte zu jener Zeit vor allem die strategische Lage, die Fruchtbarkeit des Bodens und das Panorama über das Marecchiatal und die ganze Küste.
Zwischen dem 9. Und 7. Jh. V. Chr. lebte hier ein hoch entwickeltes, wahrscheinlich vor-etruskisches Volk, die Villanovakultur. Bei wiederholten archäologischen Ausgrabungen, wurden zahlreiche Nekropolen und Siedlungen entdeckt. Kostbarer Gold- und Bernsteinschmuck, Waffen und Instrumente des täglichen Lebens sind heute im Archäologischen Stadtmuseum im Alten Kloster der Augustinermönche untergebracht.

San Leo

San Leo ist eines der “schönsten Dörfer Italiens” und eine orange Fahne des italienischen Touring Club. Nur wenige Orte haben eine Atmosphäre wie San Leo – in geschichtlicher und künstlerischer Hinsicht zweifellos eine der wichtigsten und schönsten Etappen des Montefeltro. Das Gebäude  ist heute Museum und Pinakothek. Wunderschöne religiöse Gebäude sind  der romanisch Dom und die Pfarrkirche.

Montefiore Conca

Das Dorf Montefiore Conca ist ein Mitglied der “schönsten Dörfer Italiens” und eine orange Fahne des italienischen Touring Club. Die Festung auch auf die Malatesta Familie gehörte, steht es im Karomuster und imposante Form von einem der höchsten Hügel des Conca-Tal und von seinem Gipfel kann man eine schöne Landschaft genießen, die die Küste erreicht. An verschiedenen Orten hat man prähistorische Kiesel und Steinfundstücke und auf einem besonders hohen Hügel  (Eisenzeit).

Mondaino

Der Ortsname hat sich im Verlauf der Jahrhunderte verändert und bezieht sich wahrscheinlich auf die Damhirsche, die einst zu Scharen in dem umliegenden Wäldern lebten.
Wie in allen Dörfern des Marecchiatal und Conca-Tal auch hier finden wir eine mittelalterliche Burg, wo Sigismundo Pandolfo Malatesta von Bau von unterirdischen Gängen dazwischen, vor kurzem entdeckt, um während der Belagerungen als Fluchtweg genutzt werden.

Montegridolfo

Dieses herrliche Dorf, das an der Grenze zwischen der Romagna und den Marche liegt, ist von hohen Mauern umgeben und der einzige Zugangsweg ist der sechzehnte Jahrhundert Tür. Im Inneren befindet sich die Malatesta Burg aus dem vierzehnten Jahrhundert und ist heute das Rathaus.
Wurde erst kürzlich renoviert haben es zu einem der am besten erhaltenen mittelalterlichen Städte dieser Region, und vor allem für diejenigen, die zu besuchen Sie haben das Gefühl, in einem Open-Air-Museum zu sein. Ein stark suggestive religiöses Ereignis ist die Karfreitags-Kostümprozession.

Repubblica di San Marino

Die Republik San Marino, auch berühmt für die älteste Republik in Europa zu sein, ist ein echter autonomer Staat innerhalb der italienischen Grenze  und befindet sich etwa 15 Kilometer von Rimini entfernt. Das historische Zentrum und Monte Titano sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbe.

Saludecio

Auf dem ersten Abschnitt des Concatals und nur wenige Kilometer vom Meer entfernt kann man das kleine Dorf Saludecio erreichen. Auf dem Hügel angekommen führt ein altes Stadttor in den Ort, finden Sie ein Zentrum mit Schlösser und Sakralbauten aus verschiedenen Epochen.
Sie können Überreste aus der römischen und mittelalterlichen Zeiten finden, und dank der Familie Malatesta, die den Bereich für drei Jahrhunderte dominiert, wurde das Dorf mit einem mittelalterlichen Karte strukturiert.

Sant’Agata Feltria

Das Dorf Sant’Agata Feltre ist eine Perle des Marecchiatals mit seinem kleine Theater aus dem 17. Jahrhundert und das Kloster von San Girolamo.
Die Ursprünge von Sant’Agata Feltria reichen bis in die vorrömische Zeit zurück.
Im Jahre 600n. Chr. brach vom Monte Ercole, einem der zauberhaftes Naturgebiete des Marecchiatals, ein grosser Felsbrocken ab, auf dem dann eine Kirche zu Ehren der Hl. Agata errichtet wurde, um die herum sich der Ort entwickelte.

Santarcangelo di Romagna

Das Zentrum von Sant’Arcangelo ist Piazza Ganganelli , die Papst Clemens XIV Ganganelli zum Papst gewählt im Jahre 1769 gewidmet ist.
Das Zentrum von Sant’Arcangelo ist Piazza Ganganelli , die Papst Clemens XIV Ganganelli zum Papst gewählt im Jahre 1769 gewidmet ist.
Ihm zu Ehren wurde ein Triumphbogen errichtet, die den Zugang zu dem Platz gibt.
Die ganze wunderschön restaurierte Altstadt, in der man spürt, dass hier besondere Aufmerksamkeit auf den Erhalt der Zeichen der Vergangenheit gelegt wird, ist auch dank der vielen Restaurants und Osterien von Leben erfüllt.
Jedes Jahr gibt es viele Ereignisse, die lebendig die Kultur, die Geschichte und die Traditionen dieses Landes als „ Balconi Fioriti“ (Blumige Balkon) im Mai, das „Festival del Teatro in Piazza“ (Festival der Theater auf dem Platz) im Juli, „Calici di Stella“ (Kelche der Sterne) im August oder die historischen wie der Messe von San Michele im September oder die von San Martino im November.

Offerte speciali

offerta giugno

Angebot für Woche all inclusive vom 01.09 bis 10.09

img_5328-jpgfoto-martini-di-settembre-2016

Angebot für Woche all inclusive September Von 10/09 bis 24/09